Zuckerkrankheit richtig erkennen

Sie ist nicht ansteckend und doch eine ebenso große Gefahr für die Menschheit wie Tuberkulose, Aids oder Malaria. Die Krankheit Diabetes mellitus führt zu dramatischen Folgekrankheiten an Augen, Füßen, Gefäßen, Herz und Nieren und verursacht jedes Jahr Behandlungskosten von mehr als 25 Milliarden Euro. Dabei kann die von vielen immer noch unterschätzte chronische Krankheit in vielen Fällen vermieden werden – und zwar mit einfachen Mitteln.
… mehr

Herbsttagung für praktische Diabetologie (DDG)

Jeder sechste Mensch mit Diabetes entwickelt im Laufe seines Lebens ein Fußgeschwür. Im schlimmsten Fall verursacht das sogenannte diabetische Fußsyndrom die Amputation eines Beines. Wie Ärzte und Patienten dem vorbeugen können, ist eines der Schwerpunktthemen der diesjährigen Herbsttagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) am 7. und 8. November 2008 im Berliner Congress Center.
…mehr

Mit der ROSSO-Praxisstudie zu neuem gesunden Lebensstil

Die ROSSO-Praxisstudie der EigenInitiative und des Westdeutschen Diabetes- und Gesundheitszentrums prüft bei über 400 Personen unter Alltagsbedingungen, ob eine regelmäßige Blutzucker-Selbstkontrolle einen positiven Einfluss auf den Lebensstil von Typ-2-Diabetikern hat. Damit greift sie die Ergebnisse der ROSSO-Studie auf. Diese konnte belegen, dass Menschen mit Typ-2-Diabetes, die regelmäßig ihren Blutzucker kontrollieren, länger leben und deutlich weniger Folgeerkrankungen bekommen. Erste Zwischenergebnisse der Praxisstudie zeigen: Die Teilnehmer verloren signifikant an Gewicht und wiesen bessere Nüchtern- und Langzeitblutzuckerwerte auf. Darüber hinaus berichteten sie von einer wesentlichen Erhöhung der Lebensqualität.
…mehr

Therapieziele ökonomisch bewerten

6,5 Millionen Menschen in Deutschland haben einen Diabetes, Tendenz steigend. Wird die Erkrankung unzureichend behandelt, erhöht sich das Risiko für schwere Folgeschäden wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Nerven- oder Nierenschädigungen. „Eine frühzeitige und effektive Therapie ist daher von größter ökonomischer und gesundheitspolitischer Bedeutung“, so Prof. Martin Pfohl, Duisburg, bei einer Pressekonferenz im Rahmen der bundesweiten Aufklärungsaktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“.
…. mehr